Erdbestattung

Bei der hierzulande traditionellsten Form der Bestattung wird der Verstorbene im Sarg auf einem öffentlichen Friedhof beerdigt. Die Erdbestattung bedarf keiner besonderen Willenserklärung.

Für die Auswahl der Grabstelle bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Bestattung in einem Reihengrab
    Die Ruhefrist für ein Reihengrab beträgt in Groß-Umstadt 30 Jahre. Es wird ein Grab neben dem Anderen angelegt, wobei es keine Wahlmöglichkeit für die Angehörigen für die Beisetzungsstelle gibt. Nach Ablauf der Ruhefrist wird das Grab eingeebnet. Eine Verlängerung ist nicht möglich.
  • Bestattung in einem Wahlgrab
    Man erwirbt das Nutzungsrecht für ein Wahlgrab in Groß-Umstadt für 30 Jahre. Nach Ablauf der Ruhefrist ist eine Neubelegung möglich, weshalb diese Art des Grabes auch unter dem Namen Familiengrab bekannt ist. Die Angehörigen haben eine Auswahlmöglichkeit für die Grabstelle.

Auf allen Friedhöfen in Groß-Umstadt und seinen Stadtteilen gibt es Reihen- und Wahlgräber.

 

 

Impressum  |  Gestaltung und Umsetzung: dieAnderen